Cookies

Cookie-Nutzung

Wimpernlifting selber machen – der Wow-Effekt für deinen Augenaufschlag

Träumst du nicht auch davon mit perfekt gestylten Wimpern aufzuwachen? Die Zeit im Bad musst du nicht mehr verschwenden, um tonnenweise Mascara aufzutragen. Auch deine Wimpernzange brauchst du nicht zu schwingen. Und die künstlichen Wimpern? Die können tief im Schminkschrank verschwinden. Du wünschst dir lange, geschwungene Wimpern, die für einen eleganten Augenaufschlag sorgen? Dieser Traum lässt sich in die Realität umsetzen. Wimpernliftings machen es möglich.
Besonderheiten
  • Perfekt geschwungene Wimpern
  • Auch kurze und gerade Wimpern
  • Wochenlanger Halt
  • Schmerzfreie Behandlung
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Bei einem Wimpernlifting heben Chemikalien deine Wimpern an und biegen sie in die gewünschte Form.
  • Eine einzige Behandlung sorgt für schönere Wimpern und schenkt wochenlangen Halt.
  • Weder Mascara, Wimpernzange noch künstliche Wimpern sind mehr nötig. Das Volumen entsteht allein durch die natürlichen Wimpern.
  • Färbt man die Wimpern nach dem Lifting, so wird das Ergebnis zusätzlich verstärkt.

Verschiedene Wimpernlifting Sets im Test & Vergleich

Iconsign Wimpernlifting Set – Allseits begehrter Allstar

Iconsign Wimpernlifting Set – Allseits begehrter Allstar
Besonderheiten
  • Das beliebteste unter den Sets
  • Alle wichtigen Elemente enthalten
  • Längster Halt mit 3 Monaten
  • Zusätzlich mit Videoanleitung
23,99 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Der Bestseller untern den Wimpernlifting Sets ist unumstritten von Iconsign. Dieses Starterset enthält alle wichtigen Bestandteile für ein perfektes Ergebnis. Tools zur fachgerechten Anwendung der einzelnen Produkte sind in mehrfacher Ausführung vorhanden. So schaffst du es sogar dieses Kit 10- bis 13 Mal zu verwenden. Du erhältst neben den Lotionen zum Anheben deiner Wimpern auch ein passendes Reinigungsmittel und ein Pflegesubstrat dazu. Der beiliegende Kleber ist bestens für den Gebrauch geeignet, und lässt sich aufgrund seiner Färbung gleichmäßig auftragen. Im Set ist auch eine Anleitung enthalten, die dich Schritt für Schritt durch den Vorgang bringt. Solltest du dann immer noch Zweifel haben, gibt es auch eine Videoanleitung. Bei richtiger Anwendung lässt sich hier ein Halt von bis zu 3 Monaten erreichen. Damit punktet es bei der Haltbarkeit des Liftings ungemein. So kann man definitiv jeden Tag sorglos beginnen.

Stars + Colors Wimpernlifting Set – schneller, weiter, besser?

Stars + Colors Wimpernlifting Set – schneller, weiter, besser?
Besonderheiten
  • Alle notwendigen Tools in mehrfacher Ausführung enthalten
  • Kann im Bestfall bis zu 15 Mal genutzt werden
  • Verkürzte Einwirkzeiten beider Lotions
  • Ermöglicht eine schnelle, einfache Anwendung
19,99 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Ein weiteres Starterset bieten Stars + Colors an. Auch hier sind alle Tools enthalten, um deine Wimpern wundervoll zu liften. Dieses Set verspricht 2 Monate geschwungene Wimpern, und du kannst es 12 bis 15 Mal verwenden. Damit liegt es zwar in der Haltbarkeit knapp hinter dem etwas teureren Kit von Iconsign, aber dafür strahlt es in der Anwendungszeit. Denn der Hersteller verspricht kürzere Einwirkzeiten. Statt den 10-12 Minuten, die du pro Lotion einberechnen solltest, sind es hier maximal 5 Minuten. So lässt sich schneller der Traum vom perfekten Wimpernschlag erfüllen.

Luckyfine Eyelash Lifting Set – portable Version des Liftings

Luckyfine Eyelash Lifting Set – portable Version des Liftings
Besonderheiten
  • Portables Set
  • Verbesserte Klebeformel, um Hautirritationen zu vermeiden
  • Eignet sich besonders für privaten Gebrauch
  • Ermöglicht auch kleinen Wimpern Schwung
16,99 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Ein kleines, tragbares Set gibt es von Luckyfine. Buntgestaltet und mit fast allen nötigen Mitteln ausgestattet. So kann man sowohl zuhause als auch auf Reisen das Kit nutzen. Der speziell für Silikonpads entwickelte Kleber soll dabei Reizungen des Augenlides verhindern und dennoch kurze, gerade Wimpern fest am Pad halten. Das fehlende Wimpernreinigungstool fällt jedoch auf. Ohne dieses könnten Reste aus Zwischenschritten noch an den Wimpern haften bleiben und so das Ergebnis verfälschen. In diesem Fall sollte man zu einer eigenen Wimpernbürste greifen. Den Ausgleich zu diesem Nachteil bildet jedoch der niedrigere Preis des Produktes.

XXL Lashes Lash Lift Kit – vollgepackt bis oben hin

XXL Lashes Lash Lift Kit – vollgepackt bis oben hin
Besonderheiten
  • Lotionen ziehen schnell und gut ein
  • Ergebnisse schon nach 20-30 Minuten möglich
  • Ausreichend Zubehör
  • Besonders nährreiche Pflege
47,19 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Das Wimpernlifting-Set von XXL Lashes kommt ebenso vollgepackt wie die Sets zuvor. Mehrere Abdeckpads, Mascara-Bürstchen, Silikonpads verschiedener Größen, Mikrobürstchen und passende Applikatoren. Mittels Anleitung lassen sich aus diesen Produkten 10 bis 12 Anwendungen erzielen. Das Ergebnis ist 5 bis 8 Wochen durchgängiger Halt und wundervoller Schwung. Auch hier wurden die Lotionen verbessert und sind somit schon nach 2-5 Minuten eingezogen. Bei geübter Hand schafft man so innerhalb von 20-30 Minuten ein perfektes Ergebnis.

Wimpernwelle Mini Kit – die Alternative zum Lifting

Wimpernwelle Mini Kit – die Alternative zum Lifting
Besonderheiten
  • Einfache Anleitung
  • 16 Wimpernröllchen in zwei verschiedenen Größen
  • Modellierpinsel garantiert genaues Auftragen
  • Für gerade Wimpern besonders geeignet
29,80 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Bei diesem Kit handelt es sich um den Vorgänger des Wimpernliftings. Die Wimpernwelle. Statt Silikonpads finden sich hier kleine Röllchen wieder. Ebenfalls in verschiedenen Größen für eine unterschiedlich starke Biegung der Wimpern. Auch hier sind die zwei Lotionen enthalten, sowie mehrere Wimpernrollen, Kleber und ein Modellierpinsel. Jedoch fehlen Reinigungs- und Pflegemittel. Zudem musst du bei dieser Anwendung Kochsalzlösung und Wimpernrollen-Entferner zur Hand haben. Nach 1 bis 2 Monaten solltest du die Wimpernwelle wiederholen. Aber das Set kannst du dafür bis zu sechs Mal nutzen.
NameIconsignStars + ColorsLuckyfineXXL LashesWimpernwelle
Anwendungsanzahl10-13 Mal12-15 Mal10-12 Mal10-12 Mal6 Mal
Haltbarkeit des Liftings3 Monate2 Monate2 Monate2 Monate1-2 Monate
Inkl. Wimperbürstejajaneinjanein
Inkl. Anleitungjajajajaja
Inkl. Wimpernpflegejajajajanein
Preis22,9920,5516,9947,1933,95

Wimpernlifting – Was ist das überhaupt?

Wimpernlifting, oder auch „Lash-Lifting“, ist wie eine Dauerwelle. Nur für deine Wimpern.

Anstatt auf eine Wimpernzange oder Lash-Extentions zu setzen, werden deine natürlichen Wimpern mittels Chemikalien und Silikonpads sanft umgeformt. Dafür werden 2-3 Lotionen nacheinander auf deine Wimpern aufgetragen, und diese biegen dann jedes einzelne Härchen.

Die erste Lösung sorgt dabei für die Dehnbarkeit deiner Wimpern und gibt die Form vor. Danach werden die Wimpern auf einem Silikonpad fixiert. Das bedeutet sie werden geglättet, nach oben gebogen und sanft gestreckt. Dadurch wirken deine Wimpern länger, dichter und voluminöser. Ganz ohne den Gebrauch von unechten Wimpern. Damit diese Form nicht sofort wieder verloren geht, gibt es noch eine zweite Lösung obendrauf. Im letzten Schritt folgt eine Pflegelotion, die deine Wimpernhärchen stärkt und nährt. Für ein noch intensiveres Ergebnis kannst du deine Wimpern nach dem Lash-Lift auch färben. Diese Anwendung eignet sich besonders gut für kurze und gerade Härchen, denen der nötige Schwung fehlt. Aber auch lange Wimpern können so dichter und gesünder erscheinen. Mit einem Wimpernlifting kann man beruhigt für 4-8 Wochen der Wimpernzange den Rücken kehren.

Wimpernwelle – Gibt es einen Unterschied zum Lifting?

In Produktbeschreibungen von Wimpernlifting Sets findet man oft mehrere Bezeichnungen für ein und dieselbe Prozedur. Doch es gibt einen Unterscheid zwischen Wimpernwelle und Wimpernlifting. Bei der Wimpernwelle werden die Wimpern auf ein Röllchen aus Schaumstoff gebogen, oder besser gesagt „gecurlt“. Die Röllchen kommen, ebenso wie die Silikonpads beim Lifting, in verschiedenen Größen vor. Somit kann man auch hier über die Stärke des Schwunges entscheiden. Jedoch verlieren die Wimpern bei der Welle optisch an Länge. Denn schaut man sich Ergebnisse des Wimpernliftings an, so fällt auf, dass auch hier ein wunderschöner Schwung zu sehen ist. Aber zugleich wurden die Härchen gehoben. Viele sprechen daher beim Lash-Lifting von der Weiterentwicklung der Wimpernwelle.

Wimpernlaminierung – der pflegende Zusatz

Auch den Begriff der Wimpernlaminierung sieht man in den Beschreibungen. Damit ist die ergänzende Behandlung zum Wimpernlifting gemeint. Oftmals spricht man auch von „Keratin-Laminierung“.

Deine Wimpern bestehen zu 90 % aus Keratin. Damit du diese boosten und liften kannst, müssen die Keratin Strukturen in deinem Haar gebrochen werden. Das ist nicht schlimm, denn du kannst sie mit einer schützenden Schicht aus wertvollen Nährstoffen ummanteln. Dieser Schritt ist das Laminieren. Eine Pflegelösung aus Ölen, Kollagen, Hyaluronsäure und Keratin wird auf deine Wimpern aufgetragen. Diese Schicht versorgt sie mit Vitaminen, Feuchtigkeit und Proteinen, sodass ein optimaler Schutzmantel entsteht. Außerdem fördert es den Wiederaufbau deiner Naturwimpern, kräftigt diese und nährt sie zugleich. Nach der ersten Laminierung soll eine Stärkung deiner Wimpernhärchen um bis zu 30% erfolgt sein. Und mit jeder Behandlung weiter steigen.

DIY-Wimpernlifting – Wie funktioniert nun diese magische Behandlung?

Bevor wir loslegen, musst du noch ein paar Dinge bedenken.

Wie du vielleicht gesehen hast, werden Sets für Wimpernliftings mit einer Warnung markiert. Ausschließlich geschultes Personal sollte mit den Produkten umgehen. Das liegt schlichtweg daran, dass du mit Chemikalien arbeitest. Direkt an deinem Auge. Wenn du auf alles achtest, und geschickte Hände hast, passiert nichts. Jedoch musst du während der gesamten Behandlung dein Auge geschlossen halten. Also mit einem offenen Auge am anderen zielgenau arbeiten. Solltest du jetzt dein Können anzweifeln, kannst du auch Freunde oder Familie fragen. Der Weg zum Beautysalon steht natürlich ebenso offen.

Ansonsten heißt es Zeit nehmen und alles genau durchlesen. Am besten bearbeitest du ein Auge nach dem anderen. Plane hierfür gute 30-60 Minuten pro Auge ein. Denn die gewünschten Ergebnisse erreichst du nur, wenn du alle Wimpern auf das Pad aufgeklebt hast und gleichmäßig vorgehst. Wenn du alles geschafft hast, solltest du 24 Stunden nach der Behandlung den Kontakt zu Feuchtigkeit und Wasser vermeiden. Sonst könnten deine Wimpern schneller an Halt verlieren, als dir lieb ist.

Hier nun ein kurzer Überblick der Schritte:

  • Wimpern reinigen und durchbürsten
  • passendes Silikonpad auf das Augenlid legen und fixieren
  • Kleber auf Pad auftragen und Wimpern darauf fixieren
  • Erste Lotion gleichmäßig auftragen, Wimpernspitzen auslassen
  • Einwirkzeit abwarten und Reste der Lotion gründlich entfernen
  • Zweite Flüssigkeit auftragen, Einwirkzeit abwarten, alles gründlich reinigen
  • Pflegemittel auf Wimpern verteilen, einwirken lassen, abwischen
  • Wimpern vom Pad lösen, und Pad vom Auge lösen
  • Für anderes Auge wiederholen
  • Färben

Schritt für Schritt Anleitung eines Wimpernlifting

Schritt 1:

Zuallererst musst du deine Wimpern und dein Lid reinigen und entfetten. Nutze dafür einen geeigneten Primer. In vielen Sets ist auch ein Reinigungsmittel enthalten, das oftmals zusätzlich die Wimpern auf die Behandlung vorbereitet. Sei gründlich bei der Entfettung deiner Haut. Denn sollten noch Make-Up-Reste oder Öle zurückbleiben, könnten sich die Silikonpads während der Behandlung lösen. Das macht es nicht nur umständlicher, sondern es könnten auch Chemikalien in dein Auge gelangen.

Kämme nun deine Wimpern mit einer Wimpernbürste durch. Wer jetzt noch ein letztes Mal seine Wimpernzange nutzt und die Härchen nach oben biegt, verschafft sich einen kleinen Vorteil. Denn bereits gebogene Wimpern, legen sich leichter auf das Silikonkissen.

Nun klebst du die unteren Wimpern noch mit einem Augen-Pad ab. Diese sollen ja nicht aus Versehen am oberen Wimpernkranz hängen bleiben.

Schritt 2:

Im nächsten Schritt suchst du dir ein passendes Silikonpad heraus. Das Pad entscheidet darüber wie stark deine Wimpern gebogen werden. Aber auch die Länge deiner Wimpern ist hierbei entscheidend. In den Sets findest du verschieden große Silikonpads. Die richtige Größe findest du am leichtesten heraus, wenn du eines dieser Pads nimmst, und auf dein Augenlid legst. Danach drückst du deine Wimpern einfach nach oben auf das Pad. Bedecken deine Wimpern zu ¾ das Pad, so hast du die richtige Größe gewählt. Gehen deine Härchen darüber hinaus, solltest du ein größeres Pad versuchen. Liegen deine Wimpern hingegen in der unteren Hälfte des Pads, so hilft nur ein kleineres. Weil sonst kein schöner Schwung zustande käme.

Wenn du die passende Größe gefunden hast, verteilst du etwas Kleber auf der flachen Seite des Pads. Dafür nimmst du den mitgelieferten Kleber aus dem Set oder hautfreundlichen Wimpernkleber.

Dann legst du das Pad auf dein Augenlid. Achte hierbei darauf, dass du das Pad so nah wie möglich am Wimpernkranz anlegst. Also an den Ansatz deiner Wimpern. Ohne, dass sich Wimpern unter dem Pad befinden. Und vergiss nicht den Innenbereich, denn auch dort sind kleine Härchen zu finden. Solltest du nicht alle sehen können, so kannst du dein Augenlid ein wenig nach oben ziehen mit einem Finger. Dann sollten auch feine, lose Wimpernhärchen sich über das Pad legen lassen.

Drücke nun das Pad an dein Lid, bis es festsitzt. Je nach Kleber kann dies zwischen 20-60 Sekunden dauern.

Schritt 3:

Wenn das Pad sitzt, nimmst du erneut den Kleber zur Hand. Dieses Mal verstreichst du etwas davon auf der nun sichtbaren Seite des Pads. Du wartest einen Moment, sodass der Kleber kurz antrocknen konnte, und biegst nun deine Wimpern einzeln nach oben auf das Silikonkissen. Das erreichst du mit Hilfe der kleinen Kämme, welche in Y-Form sind, oder einem Plastikstäbchen. Wenn du das Tool nimmst, drückst du mit der flachen Seite deine Wimpern an das Pad. Danach nimmst du die Kammseite und ziehst deine Härchen einzeln vom Ansatz nach oben. Achte darauf, dass sich die Wimpern dabei nicht überlappen. Um die Wimpernhärchen zu trennen oder zu korrigieren, kannst du erneut etwas Kleber auf das Pad geben, und darüber kämmen. Drücke zwischendurch alles mit der flachen Seite des Tools fest.

Schritt 4:

Wenn du alle Wimpern auf dem Silikonkissen fixiert hast, nimmst du nun die erste Flüssigkeit. Diese sorgt für die Biegung und kann mit einem Wattestäbchen oder einer der Microbürstchen aus dem Set aufgetragen werden. Du beginnst 1 mm von den Wurzeln entfernt und streichst deine Wimpern bis zur Mitte des Pads ein. Versuche eine gerade Linie ohne Zick-Zack-Bewegungen zu tupfen. Achte darauf nicht die Spitzen deiner Wimpern zu treffen, da sich diese sonst mitbiegen und einrollen könnten. Verteile diese Lotion gelichmäßig und ausreichend auf deinen Wimpern. Sie sollte nicht transparent sein. Spare nicht an der falschen Stelle. Durch genaues Arbeiten vermeidest du hier, dass einzelne Stellen mehr gebogen werden als andere.

Schritt 5:

Bist du zufrieden, so lässt du die Lotion einwirken. Dazu musst du dir deine Wimpern etwas genauer ansehen. Bei den meisten Lotionen beträgt die Einwirkzeit für feine Wimpern ungefähr 10 Minuten. Bei stärkeren Wimpern kann es auch mal 12 Minuten lang dauern. Ebenso wichtig für die Einwirkdauer ist das Ergebnis, welches du erreichen möchtest. Je länger sie einzieht, desto intensiver wird der Schwung. Allgemein gilt jedoch, dass du es vermeiden solltest die Lösung für mehr als 15 Minuten auf deinen Augen zu lassen. Da diese sonst gereizt werden könnten.

Wenn du dich für eine Zeit entschieden hast, solltest du aller 2-3 Minuten nach er Lotion schauen. Denn jede reagiert anders. Hast du zu wenig davon genommen, so ist sie nach ein paar Minuten bereits vollständig eingezogen. Dann haben aber noch nicht alle Wimpern das Produkt ausreichend aufgenommen. Dann wird das Ergebnis nicht, wie erhofft. Manchmal ist die Lotion nach 6-8 Minuten auch gut eingezogen, dann kannst du optional ein paar Minuten von deiner ursprünglichen Zeit abziehen. Aber in manchen Fällen fängt die Lotion erst nach 8-10 Minuten an einzuziehen. Das kann mehrere Gründe haben. Entweder hast du deine Wimpern falsch analysiert, oder zu viel Kleber beim Fixieren verwendet. Es kann auch sein, dass die Lotion ihre Wirkung mit der Zeit verloren hat, wenn du diese nicht zum ersten Mal nutzt. Wenn du das merkst, hängst du einfach ein paar Minuten an die gesetzte Zeit ran.

Ist die Einwirkzeit um, so nimmst du ein Wattestäbchen und entfernst die Reste der Lotion gründlich, aber vorsichtig von deinen Wimpern.

Schritt 6:

In diesem Schritt greifst du zur zweiten Flüssigkeit, welche für die Fixierung der Form zuständig ist. Genauso wie in Schritt 4 trägst du nun die Lotion auf. Gleichmäßig, vom Ansatz bis zur Mitte des Pads, in einer Linie und nicht auf die Wimpernspitzen. Auch Schritt 5 wiederholt sich hier. Die Einwirkzeit richtet sich wieder nach dem Verhalten der Lotion und deinen Wimpern. Ist die Zeit um, säuberst du alles gründlich und sachte.

Schritt 7:

Dieser Schritt ist für die Stärkung und den Schutz deiner Wimpern da. Die Laminierung. Mit einem Wattestäbchen kannst du die Nutrition auftragen und ungefähr 5 Minuten einwirken lassen. Danach kannst du den beigefügten Reiniger nehmen, und damit über deine Wimpern streichen. Dadurch sollten sie sich vom Pad lösen.

Schritt 8:

Du hast es fast geschafft. Nun musst du deine Wimpern noch einmal gründlich säubern. Achte darauf, dass keine Produktreste übrigbleiben. Diese könntest du dir nachts in dein Auge reiben und Reizungen hervorrufen. Nutze den Reiniger auch, um das Silikonpad von deinem Augenlid zu lösen. Säubere auch dies Stelle gründlich. Aber vergiss nicht Wasser und Feuchtigkeit in den ersten 24 Stunden zu meiden.

Schritt 9:

Diese Behandlung wiederholst du nun an deinem anderen Auge.

Schritt 10:

Hast du beide Augen geliftet, kannst du nun deine Wimpern noch zusätzlich Schwarz färben. So erreichst du einen noch intensiveren Effekt des Wimpernliftings.

Und fertig!

Selbst machen oder doch lieber professionell?

Ganz entspannt ist hingegen das Wimpernlifting im Studio. Alles läuft ungefähr so ab wie bei dir zuhause. Nur sind die Hauptunterschiede die Erfahrung, geübte Hände und die professionelle Ausstattung. Man kann sich in Ruhe beraten lassen zu der Form der eigenen Augen, zur Struktur der Wimpern, zu der Behandlung. Aber auch zu möglichen Allergien und Irritationen. Dann legt man sich auf eine bequeme Liege, schließt die Augen und bewegt sich die nächsten 45-60 Minuten nicht mehr. Ob man es mag so lange still zu liegen oder nicht, muss man selbst entscheiden. Auch, ob man mit fremden Händen klarkommt, die an den Augen arbeiten. Eines ist aber in allen Fällen wichtig – du solltest dich in dem Studio sofort wohlfühlen. Ist dies nicht so, kannst du nach einem anderen Beautysalon suchen, der dich eher anspricht. Du musst Vertrauen in den Experten haben.

Für diejenigen, die generell gern alles in die eigenen Hände nehmen, spricht vielleicht auch der Preisunterschied für die DIY-Variante. Im Studio kostet die Behandlung zwischen 50-80 Euro, während man Wimpernlifting Sets schon ab 20 Euro online bestellen kann. Die Dauer des Liftings hält bei beiden Varianten zwischen 6-8 Wochen.

Wimpernlifting – Vor- und Nachteile der Behandlung

Zu den Vorteilen zählen neben dem Verzicht auf Wimpernzange und Make-up auch der Frische-Effekt. Deine Augen werden geöffnet und deine Wimpern haben einen natürlich schönen Schwung. Sie wirken nicht nur gesünder, sondern werden auch gepflegt. Mit jeder Anwendung gewinnen sie mehr Stärke und Volumen, direkt vom Ansatz an. Natürlich kannst du dich auch weiterhin ganz normal schminken, jedoch solltest du auf wasserfeste Mascara verzichten.

So natürlich das Ergebnis auch ist, es schlägt die Wimpernwelle in weitem. Auch punktet Wimpernlifting, weil kurze Wimpern ebenso neuen Schwung erhalten. Es kann auch lediglich als Pause zwischen Wimpern-Extension-Behandlungen genutzt werden.

Was jedoch aufstößt, ist der Ablauf der Behandlung, bei dem man das Auge die gesamte Zeit geschlossen halten muss. Dabei sicher und genau zu arbeiten, ist nicht gerade leicht. Zu den Nachteilen zählt auch, dass im Vergleich zu Lash-Extensions kein so voller, dichter Augenaufschlag möglich ist. Immerhin werden nur die eigenen Wimpern genutzt. Auch besteht kein Vergleich zu Wimpernverlängerungen. Obwohl das Lifting die Wimpern optisch länger wirken lässt. Dabei kann das Ergebnis des Wimpernliftings auch schlecht ausfallen. Sei es wegen des eigenen Könnens oder aus anderen Gründen. Und so schonend die Behandlung auch sein mag, letzten Endes arbeitest du mit Chemikalien.

Fazit

Wimpernliftings sind eine wundervolle Methode, um deinen natürlichen Wimpern mehr Schwung und Volumen zu verleihen. Deine Naturwimpern werden zudem geschützt, gestärkt und in ihrem Aufbau unterstützt. Sie werden sich auch bedanken mal kein Make-up tragen zu müssen. Selbst wenn kurzzeitig Chemikalien verwendet werden, um das Ergebnis zu erreichen.

Wer es satt hat täglich die Wimpernzange zu schwingen, der sollte es mal versuchen. Wochenlanger Halt in den Wimpern und neue Frische in den Augen, klingen doch traumhaft. Die Wahl, ob professionell oder in Eigenregie liegt dabei vollkommen bei dir.

nach oben